Veröffentlicht am

Frühlingsrezept: Spargelsalat mit Bärlauch und Kirschtomaten

Unser Küchenchef Peter Brandstätter setzt auf saisonale Produkte und den Einsatz von aromatischen Kräutern. In diesem recht einfachem Rezept spielen zwei Zutaten die Hauptrolle, die im Frühling Saison haben und in dieser kurzen Zeit überaus beliebt sind.

Der Spargel ist das wahrscheinlich beliebteste Frühlingsgemüse und viele von uns harren während der kalten Monate auf den Beginn der Spargelzeit. Das Gemüse hat nur ca. 16 kcal pro 100 Gramm, einen Wasseranteil von fast 95 Prozent, einen beträchtlichen Faseranteil sowie einen hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralien. Frische Spargelstangen glänzen, haben keine Risse lassen sich nicht biegen und quietschen, wenn man sie aneinander reibt.

Der Bärlauch, auch Waldknoblauch oder wilder Knoblauch genannt, ist ein klassisches Frühlingskraut, das in der Regel von März bis Mai verfügbar ist. Der mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch verwandten Pflanze werden in der Volksmedizin positive Wirkung bei Verdauungsproblemen, Bluthochdruck sowie vorbeugend bei altersbedingten Gefäßveränderungen nachgesagt. Zu finden ist das intensiv schmeckende Kraut in fast ganz Europa an schattigen Plätzen im Wald. Beim Selbersammeln ist Vorsicht gebotem, da Bärlauch dem giftigen Maiglöckchen ähnelt.

Zutaten für vier Personen (als Vorspeise oder Beilage):

  • 500 g weißer Spargel
  • 100 g Kirschtomaten
  • 8 EL Olivenöl
  • 20g Pinienkerne
  • 1 EL Zucker
  • 100 g Bärlauch
  • 50 g Parmesan
  • 50 ml Spargelfond
  • 20 ml weißer Balsamicoessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitrone

Zubereitung

Den Spargel schälen, mit einer halben Zitrone in Salzwasser bissfest kochen und danach in drei bis vier Zentimeter lange Stücke schneiden. Bärlauch mit etwas Olivenöl und den halbierten Kirschtomaten mischen. Anschließend alles zusammengeben und mit Essig, Spargelfond und den restlichen Zutaten abschmecken. Mit Parmesan und Pinienkerne verfeinern und servieren.

Mahlzeit!




Veröffentlicht am

Desserbuffet im Genießerhotel Karnerhof

Im Rahmen ihrer Genießer-Halbpension im Hotel Karnerhof servieren wir unseren Gästen das Beste, was unsere Küche zu bieten hat. Jeden Abend genießen sie ein Fünf-Gang-Dinner mit den von Diplom-Sommelier Franz Egger passend vorgeschlagenen Weinen. Haus Herr Hans Melcher ist immer persönlich vor Ort um seine berühmten, mit italienischem Aceto Balsamico Tradizionale, istrischem Olivenöl und franzöischem Fleur de Sel zubereiteten Blattsalate anzubieten. Und regelmäßig genießen unsere Gäste unsere großzügigen, variantenreichen Buffets – mal mit feinen Vorspeisen oder Sushi, mal mit herzhaften Köstlichkeiten aus der österreichischen Küche, mal mit den wunderbaren Desserts aus unserer Pâtisserie.

Veröffentlicht am

Kulinarik trifft Kultur

 

Mit einer lustvollen Kombination aus Kulinarik und Kultur zelebriert die Spitzengastronomie der Region Villach wieder den Saisonauftakt. Am 9. Mai 2014 inszenieren fünf Top-Köche im Hotel Karnerhof eine erlesene kulinarische Reise entlang des Alpe Adria Trails. Begleitet werden sie von prominenten Kulturträgern, die die schönsten Sommer-Highlights rund um die Draustadt vorstellen.

Das kulinarisch hochklassige Quintett  präsentiert meisterhafte Genüsse aus dem Raum des Alpe Adria Trails zwischen Glockner und Triest. Damit tragen sie der ungewöhnlich hohen Dichte an Haubenlokalen in der Region Villach Rechnung.

Das 5-Gang-Gourmetmenü spannt den Bogen von bodenständigen Kärntner Lebensmitteln erster Güte bis zu den Meeresfrüchten der Bucht von Piran. Jeder der fünf Meisterköche ist für einen Gang verantwortlich.

Einen fulminanten Auftritt darf man sich auch vom neuen Küchenchef des Hotel Karnerhof erwarten: Martin Moser, der mit seinen Arlberg-erprobten Kochkünsten nicht nur die Hotelklientel, sondern auch Gäste der Götzlstube auf höchstem Niveau verwöhnt, ist als Gastgeber für den Hauptgang zuständig.

Die kulturelle Menüfolge zwischen den Gängen macht Appetit auf die Highlights des Kärntner Kultursommers 2014. Manfred Lukas Luderer präsentiert einen Ausschnitt aus dem „Leben des Galilei“ von Bertolt Brecht (Steinbruch Krastal) und Michael Weger von der neuenbuehnevillach auszugsweise das Beckett-Stück „Warten auf Godot“ (heuer am Drauschiff). Dritter im Kultur-Bunde ist Thomas Daniel Schlee, Indentant des Festivals Carinthischer Sommer, von dem sich das Publikum eine gewohnt eloquente und pointierte Vorschau auf das Programm 2014 erwarten darf.

Unser Angebot für dieses Kulinarische Wochenende am Faaker See

Nicht Vergessen:

Zum Muttertag am 11. Mai 2014 begeistert Sie das Karnerhof KüchenTeam
ab 11:30 bis 14:00 Uhr mit einem Muttertagsbuffet mit herrlichen Vorspeisen und Salaten, Pasta-Spezialitäten sowie exklusiven Fisch- und Fleischgerichten und den köstlichen Karnerhof-Dessert-Träumen.

Reservieren können Sie für beide Termine unter hotel@karnerhof.com oder telefonisch unter 04254-2188