Veröffentlicht am

Frühlingsrezept: Spargelsalat mit Bärlauch und Kirschtomaten

Unser Küchenchef Peter Brandstätter setzt auf saisonale Produkte und den Einsatz von aromatischen Kräutern. In diesem recht einfachem Rezept spielen zwei Zutaten die Hauptrolle, die im Frühling Saison haben und in dieser kurzen Zeit überaus beliebt sind.

Der Spargel ist das wahrscheinlich beliebteste Frühlingsgemüse und viele von uns harren während der kalten Monate auf den Beginn der Spargelzeit. Das Gemüse hat nur ca. 16 kcal pro 100 Gramm, einen Wasseranteil von fast 95 Prozent, einen beträchtlichen Faseranteil sowie einen hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralien. Frische Spargelstangen glänzen, haben keine Risse lassen sich nicht biegen und quietschen, wenn man sie aneinander reibt.

Der Bärlauch, auch Waldknoblauch oder wilder Knoblauch genannt, ist ein klassisches Frühlingskraut, das in der Regel von März bis Mai verfügbar ist. Der mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch verwandten Pflanze werden in der Volksmedizin positive Wirkung bei Verdauungsproblemen, Bluthochdruck sowie vorbeugend bei altersbedingten Gefäßveränderungen nachgesagt. Zu finden ist das intensiv schmeckende Kraut in fast ganz Europa an schattigen Plätzen im Wald. Beim Selbersammeln ist Vorsicht gebotem, da Bärlauch dem giftigen Maiglöckchen ähnelt.

Zutaten für vier Personen (als Vorspeise oder Beilage):

  • 500 g weißer Spargel
  • 100 g Kirschtomaten
  • 8 EL Olivenöl
  • 20g Pinienkerne
  • 1 EL Zucker
  • 100 g Bärlauch
  • 50 g Parmesan
  • 50 ml Spargelfond
  • 20 ml weißer Balsamicoessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitrone

Zubereitung

Den Spargel schälen, mit einer halben Zitrone in Salzwasser bissfest kochen und danach in drei bis vier Zentimeter lange Stücke schneiden. Bärlauch mit etwas Olivenöl und den halbierten Kirschtomaten mischen. Anschließend alles zusammengeben und mit Essig, Spargelfond und den restlichen Zutaten abschmecken. Mit Parmesan und Pinienkerne verfeinern und servieren.

Mahlzeit!




Veröffentlicht am

Status zum Thema Coronavirus

Verkürzte Stornierungsbedingungen, Maßnahmen, Informationen

Liebe Gäste und Freunde des Karnerhofs,

Kein Zweifel: Wir erleben aktuell schwierige, herausfordernde Zeiten, die bei vielen von uns Verunsicherung wecken. Vielleicht träumt man gerade jetzt von einem Urlaub zur Ablenkung und Enspannung, jedoch eines ist klar: Gesundheit geht vor.

Im Karnerhof steht die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Gäste und MItarbeiter an erster Stelle. In Hinblick auf die kommende Urlaubssaison nehmen wir wichtige Vorkehrungen vor. Wir befolgen die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die Vorschriften der Gesundheitsbehörden, um die Ausbreitung und die Übertragung von Krankheiten zu verhindern. Wir achten hierbei auf alle vorgeschriebenen und empfohlenen Hygienemaßnahmen in allen Bereichen unseres Hotels. Weitere Informationen dazu unten.

Aufgrund der aktuellen Situation passen wir zudem unserer Stornobedingungen an: Sie können Ihren Aufenthalt im April und Mai bis zu 24 Stunden vor Anreise kostenfrei stornieren.

Noch eine persönliche Anmerkung: Das Coronavirus wird uns und unser Leben noch auf unbestimmte Zeit beeinflussen – gesellschaftlich, wirtschaftlich, ganz persönlich. Wir wünschen Ihnen die nötige Umsicht, aber auch Zuversicht und Hoffnung.

Wir bleiben positiv, schauen nach vorne und bereiten uns mit unserem Team vorsichtig und mit Augenmaß auf die kommende Saison vor. Wir glauben fest, dass wir als Gesellschaft auch diese Herausforderung mit Wachsamkeit, Solidarität und Ruhe bewältigen werden. Passen Sie gut auf sich auf.

Kurzfristige Stornierungen: kein Problem

In Anbetracht der aktuellen Lage passen wir vorerst für April und Mai unsere Stornobedingungen an: Bei einem geplanten Aufenthalt in diesen Monaten Sie Ihren Urlaub bis zu 24 Stunden vor Anreise vollkommen kostenfrei stornieren.

Dies gilt für alle neuen sowie alle bestehenden Buchungen. Sollten Sie bereits eine Buchung haben, brauchen Sie nichts zu tun – Ihre Reservierungsbedingungen werden automatisch von uns angepasst. So können Sie schnell und fexibel auf eine veränderte Situation reagieren.

Unsere Maßnahmen

In Vorbereitung auf die kommende Saison werden die von den österreichischen Gesundheitsbehörden vorgegebenen Hygienestandards im Hotel Karnerhof umfänglich umgesetzt. Wir stützen uns dabei auf die Empfehlungen der internationalen, europäischen und österreichischen Gesundheitsbehörden und gehen bei Bedarf noch weiter.

  • Die Reinigungszyklen in den öffentlichen Bereichen und Gastbereichen des Hotels werden stark erhöht. Dabei kommen Reinigungs- und Desinfektionsmittel sowie Einwegwischtücher zum Einsatz. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Bereiche gelegt, die von vielen Gästen und Mitarbeitern berührt werden, wie Rezeptionstresen, Spültasten, Lichtschalter, Türklinken, Wasserhähne, etc.
  • Unsere Mitarbeiter werden genau zu den bestehenden Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen geschult. Selbstverständlich waschen sie ihre Hände regelmäßig mit Seife und Wasser.
  • Unsere Mitarbeiter informieren Sie beim Check-In über unsere Hygienevorschriften.
  • In öffentlichen Bereichen stehen Desinfektionsmittel als Ergänzung zum regelmäßigen Händewaschen bereit.

Weitere Informationen

Hier finden Sie tagesaktuelle Informationen zur Situation im Land Kärnten. Wir beobachten die Situation sehr genau, sind mit den Behörden in Kontakt und werden gegebenenfalls weitere Vorkehrungen und Maßnahmen treffen.

Sollten Sie Fragen zu Buchungen, Gesundheitsmaßnahmen oder zur allgemeinen Situation haben, so beantworten wir diese gerne! Sie erreichen uns unter der Nummer +43 (0)4254 2188, alternativ gerne auch per Email unter hotel@karnerhof.com.

Wir sind immer für Sie da!


Veröffentlicht am

Der Wald am Fußballrasen

Ein Projekt des Schweizer Künstlers Klaus Littmann verwandelt einen Ort des Spektakels in ein faszinierendes Kunstprojekt, in dessen Zentrum die Natur steht.

Das Spielfeld des Wörthersee-Fußballstadion in Klagenfurt wurde bei dieser Kunstinstallation komplett mit einem Mischwald aus einheimischen Bäumen bepflanzt. Als Inspiration für „FOR FOREST – Die ungebrochene Anziehungskraft der Natur“ diente eine Zeichnung des renommierten österreichischen Architekten und Künstlers Max Peintner (geboren 1937 in Hall in Tirol), die Littmann vor einigen Jahrzehnten entdeckte. Der Blick von den Besucherrängen auf den Stadionswald ermöglicht so eine gänzlich neue Sichtweise auf etwas scheinbar Gewohntes und Vertrautes, den Wald, in einem künstlichen, menschengeschaffenen Umfeld. Mit seinem Projekt bringt Klaus Littmann einem breiten Publikum Beziehung und Spannung zwischen Mensch und Natur, Kunst und Ökologie nahe. Das Kunstprojekt ist vom 9. September bis 27. Oktober 2019 täglich von 10 bis 22 Uhr (einschließlich Feiertage) zugänglich. Der Eintritt ist frei.

Die Natur selbst ist ein großes Gesamtkunstwerk. Also kann man ihr auch ein kleines widmen.

Klaus Littmann

Kunstinstallation „FOR FOREST“ bei Flutlicht
Blick auf Klaus Littmanns Stadionwald
Die Inspiration: Zeichnung „Die ungebrochene Anziehungskraft der Natur“ von Max Peintner
Veröffentlicht am

Speisekarte European Bike Week

Anfang September findet alljährlich die European Bike Week am Faaker See statt und auch der Karnerhof begrüßt Motorradfans aus aller Welt. Zu diesem Anlass haben wir eine Sonderspeisekarte vorbereitet, die Sie bis Sonntag, den 8. September auf unserer Terrasse und in den Restaurants genießen können.

Suppen und Vorspeisen

  • Kräftige Rindsuppe mit Frittaten € 4,50
  • Cremesuppe von Kürbis und Süßkartoffel € 5,50
  • Salatmit gegrillten Rinderfiletstreifen (100g), Bohnen und Mais € 18,00
  • Pikant mariniertes Beef Tartarmit knusprigem Toastbrot, Zwiebelringen und kleinem Salatbouquet – als Vorspeise € 16,00 – als Hauptgericht € 22,00

Der Karnerhofburger und Begleiter

  • Mit hausgemachtem Brot, 180g Rindfleisch, Salat und einer Sauce nach Wahl – made to order – wir belegen Ihren Karnerhofburger nach Wahl € 8,50
  • Burger Saucen – eine Sauce inklusive – BBQ-Sauce, Sour Cream, Onion and Bacon Dip, Cocktail-Sauce, Ketchup, Mayonnaise – weitere Sauce € 1,50
  • Auf den Burger – Speck oder Käse € 1,00 – Tomaten oder Gurken oder Zwiebel € 0,70
  • Beilagen – Steakhouse fries oder Wedges oder Sweet potato fries € 4,50

Steaks und Fisch

  • Filetsteak vom Rind 200g € 32,00
  • Steak aus der Hochrippe 250g € 21,00
  • Gegrillte Maishähnchenbrust 170g € 17,00
  • Lammrücken am Knochen gebraten 250g € 31,00
  • Kärntner Laxn 170g € 25,00
  • Zu Ihrem Hauptgericht servieren wir eine Sauce Ihrer Wahl.

Saucen und Dips

  • BBQ-Sauce, Sour Cream, Pfeffersauce, Kräuterbutter, Cocktailsauce – eine Sauce inkludiert beim Hauptgericht, jede weitere Sauce € 1,50

Beilagen

  • Potato Wedges, Steakhouse Pommes, Süßkartoffel-Pommes, Ofenkartoffel, gegrilltes Gemüse, Maiskolben, Speckbohnen, Kartoffelgratin € 4,50

Desserts

  • Gebackener Topfenkuchen mit Erdbeersorbet € 7,50
  • Schokoladenbrownie € 7,50