Veröffentlicht am

Carinthischer Sommer

An diesem Wochenende beginnt mit dem Carinthische Sommer eine der wichtigsten Kulturveranstaltungen des Landes Kärnten. Gegründet im Jahre 1969 zählt er inzwischen zu den renommiertesten Musikfestivals in Österreich.  Erste Spielstätte war das wunderschöne, in der Barockzeit erbaute Stift Ossiach, dazu gesellen sich viele weitere Spielzeiten in der Region Villach und darüber hinaus.  Ob festliche Sonntagsmessen und Händels Arien in der Stiftskirche Ossiach, Jazzkonzerte im Villacher Bambergsaal oder Ogelklänge im Klagenfurter Dom: Der Carinthische Sommer trifft viele Geschmäcker. Die meisten Spielstätten sind vom Hotel Karnerhof in weniger als 30 Minuten leicht zu erreichen. Das Motto des Carinthischen Sommers 2018 ist inspiriert von den Kärntner Seen, von denen der Faaker See der wohl schönste ist: „Übarn See sing ih ume, volla Freud, wia ih bin; wia a Spiagl es Wåssa, is die Welt uma drin.“

Alle Bilder: ©Johannes Puch/Kärnten Werbung