Veröffentlicht am

Der neue Küchenchef im Karnerhof Hans-Peter Jungmann

Er liebt die Berge sowie das Wasser und hat sich den Gipfeln der Genüsse verschrieben.

Sein beruflicher Parcours liest sich wie eine Aufzählung der Topküchen zwischen Kärnten und der Schweiz, vom Nassfeld bis Kitzbühel und St. Moritz. Kochen, so sagt er, ist auch sein Hobby. Wenn er nicht gerade am Berg zu finden ist, auf einer Klettertour, befindet er sich ab jetzt am Faaker See, in einem der wärmsten Badeseen Kärntens. Und es ist die Natur und das Echte, das sich in der Küche von Hans-Peter Jungmann wiederspiegelt. Eine ehrliche, raffinierte Küche, bei der die Qualität der Produkte zu schmecken ist, so das Credo des ambitionierten Osttirolers.

Noch mehr als zuvor möchten wir uns gemeinsam mit Hans-Peter Jungmann der Verwendung von Zutaten aus der Region verschreiben. Auch die Bauern ringsum liefern Produkte wie Eier, Wild, Rind- und Kalbfleisch, Gemüse und Obst. Der Produktvielfalt halber nutzen wir auch die Nähe zur Adria mit Ihren frischen Fischen und Meeresfrüchten. Der Kochstil von Hans-Peter Jungmann? „Lokale Produkte, mediterran zubereitet, mit traditionell französischer Küchentechnik“, sagt er schmunzelnd

Das Beste des Landes also, perfekt zubereitet. Und so schmeckt es auch. Den Hotelgästen im Karnerhof ebenso wie den Feinschmeckern in der Götzlstube. Das Ziel des neuen Küchenchefs? Feinste Küche und glückliche Gäste.

Seinen Einstand in der Götzlstube, die von Mai bis Ende September immer Mittwoch bis Sonntag abends geöffnet ist gibt Hans-Peter Jungmann am 7. Juni 2013 mit unserem traditionellem Diner Maison.

Ein ganz besonderer Tipp ist natürlich unsere Gourmetnight um einmal das kulinarische Angebot des Karnerhofs und der Götzlstube auszuprobieren.