Veröffentlicht am

Seitenblicke Magazin

Maximale Vielfalt im Kurzurlaub – so günstig ist Länder-Hopping! Hier sind unsere Highlights!

Insel-Hopping war gestern. Jetzt machen wir Länder-Hopping im kostengünstigen Kurztrip und verbinden dabei Badeurlaub mit Glamping-Abenteuer und Slow-Food-Tour.

Auf zum Faaker See!

Mediterraner geht’s in Österreich kaum: Der Faaker See wird auch „SüdSee“ genannt, und zwar nicht nur wegen seiner geografischen Lage, sondern auch aufgrund seiner satten türkisen Farbe und dem glasklaren Wasser. Dass der wärmste Badesee Kärntens noch dazu Trinkwasserqualität hat, macht das Planschen zur reinsten Wellnessbehandlung.

Nostalgisches Strandbad

Über das weitläufigste Gelände am See verfügt das Hotel Karnerhof. Es liegt inmitten von naturbelassenen Wiesen und bietet neben einem Privatbadestrand, einer hoteleigenen E-Yacht, E-Bikes und einem großen Spielplatz auch genug Raum und Aktivitäten für Regentage. Spa-Liebhaber können dann in der nostalgischen Seesauna Dampf ablassen und zur Abkühlung in den See köpfeln.


Die E-Yacht des Karnerhofs kann auch mit Picknick-Korb gemietet werden.

Alpe-Adria-Küche

Die Küche unter der Leitung von Shooting-Star Marco Rabensteiner übertrifft bei weitem die kulinarischen Erwartungen, die man an ein Familien-Resort stellt. Für seine raffinierte Kräuterküche und die Gerichte aus dem Alpe-Adria-Raum steht dem 29-Jährigen ein hauseigener, 500 qm großer Kräutergarten zur Verfügung.
Doppelzimmer im Karnerhof können ab € 111,- pro Person/Nacht gebucht werden.


Zimmer mit Aussicht, Hotel Karnerhof